German Rex vom Hause Jung

Pflanzen und Katzen

Foto: Shutterstock / Discovod

 

In unserem Haushalt gibt es keinerlei Plfanzen oder Blumensträuße aufgrund unserer German Rex-Zucht. Babys entdecken täglich ihre Welt neu und auf ihren Streifzügen bietet Blumenerde nur Anlaß zum Schabernack.

Wer sich aber trotzdem Pflanzen anschaffen möchte, muss unbedingt auf die Ungiftigkeit für die Stubentiger achten. Leider gibt es viele für Katzen giftige Pflanzen.
Hier ein paar Beispiele für "Katzen freundliches Grünzeug":

 



    Bambus
    Agave
    Erika
    Glockenblume
    Kamelie
    Rose (Achtung: Dornen sind gefährlich für Katzenkinder!)
    Zyperngras
    Zitronenmelisse
    Katzenminze

Folgende Pflanzen dürfen sich in auf gar keinen Fall in einem Haushalt mit Katzen befinden:

    Anemone
    Buchsbaum
    Efeu
    Weihnachtsstern
    Jasmin
    Krokus
    Rhododendron
    Tulpen
    Tomatenpflanzen
    Alpenveilchen

Ackerveilchen, Ackerwinde, Adonisröschen, Amaryllis, Athurie, Arnika, Azalee, Blasenstrauch, Blaustern, Buschwindröschen, Calla, Christrose, Christsterne, Christusdorn, Clivie, Daphne, Diptam, Dieffenbachie, Eibe, Eisenhut, Edelweiß, Farn, Feldstiefmütterchen, Feuerdorn, Ficus (Benjamini), Fingerhut, Faulbaum, Geißblatt, Geranie, Ginster, Glyzinie, Goldregen, Hahnenfuß, Hartriegel, Heckenkirsche, Herbstzeitlose, Herkuleskraut, Hortensie, Hyazinthe, Kaiserkrone, Kartoffelpflanze (Keime), Kletterspindelstrauch, Korallenbeere, Kornrade, Kroton, Küchenschelle, Leberblümchen, Lebensbaum (Thuja), Liguster,Lorbeer, Lupine, Märzbecher, Mahonie, Maiglöckchen, Maulpfeffer, Mistel, Narzisse, Nadelbäume, Nachtschattengewächse, Nelke, Nießwurz, Orchidee, Oleander, Pfafferhütchen, Philodendron, Primel, Rainfarn, Rittersporn, Robinie, Sadebaum, Salomonsiegel, Schlafmohn, Schneeball, Scilla, Seidelbast, Skabiosen, Spindelbaum, Stechpalme, Steinklee, Sumpfdotterblume, Tabakpflanze, Tollkirsche, Tomatenpflanze, Tüpfelhartheu, Usambaraveilchen, Wacholder, Waldmeister, Weihnachtskaktus, Weinraute, Wicken, Wildlupine, Wilder Dost, Wolfsmilchgewächse (z. B. Weihnachtsstern), Wüstenrose, Wurmfarn, Yuccapalme, Zaunrübe, Zimmeraralie, Zwergmistel.

ACHTUNG: Diese Liste der giftigen Pflanzen ist nicht komplett!

Tipp: Katzengras ist unbedenklich. Günstiger ist selbst angepflanzter Weizensamen.

Bevor Sie sich als Katzenmensch für den Kauf einer Pflanze entscheiden, informieren Sie sich bitte vorher genau, ob diese von Ihnen gewünschte Pflanze auch wirklich ungefährlich für Ihre Samtpfote ist. Infos finden Sie in Katzenfachzeitschriften, beim Tierarzt, in Büchern und im Internet; wie zum Beispiel in der "Welt der Katzen".