Allergie

 

 

German Rex - Die deutsche Edelkatze im Lockenlook

Ein Leben mit Katze trotz Allergie

 

 

„Ich hätte wieder so gerne eine Katze. Aber ich bin doch Allergiker und vertrage Katzen nicht."

Aber …. es existiert eine Möglichkeit. Man benötigt allerdings Zeit und Geduld.....

 

 

 

 

Von diesem Problem lese ich mehrfach täglich und verstehe diesen Kummer gut, da ich selber Allergikerin bin. Mit den Hauskatzen aus dem Tierschutz ging es mir ähnlich. Ständig war ich krank. Aber mit unseren Katzen lebe ich gemeinsam gesund und munter unter einem Dach.

Siehe hierzu auch die Allergikerberichte: http://german-rex.info/index.php/allergie

 

Wie kann das sein?

Die German Rex produziert weniger oder teilweise sogar kein Allergie auslösendes Enzym (das sogenannte Hauptallergen Fel-d1).
Die Produktion dieses Proteins variiert individuell (von Tier zu Tier also völlig unterschiedlich).
Wenn sich die Katze putzt, verteilt sie mit ihrem Speichel über Fell und Haut dieses Allergen und die allergischen Reaktionen können ausbrechen.
Nicht das Fell an sich löst demnach allergische Symptome aus.

 

Wie helfen wir Ihnen?

Bei uns Zuhause muss jeder allergische Interessent mindestens einen Selbstversuch durchführen.

Bei bekannter Katzenhaarallergie geben wir nach erfolgreichem Selbstversuch den Interessenten eine Fellprobe des Wunschtieres für den behandelnden Allergologen mit. Dieser führt daraufhin einen Allergietest (evtl. sogar einen Bluttest) durch, der definitiv eine Allergie gegen dieses Tier ausschließen kann. So ist ein harmonisches Miteinander gewährleistet. 

 

 

 

 

 

Clementine mit ihren Kindern Enya und Elmo vom Hause Jung, 2008

 

 

"Von allen schönen Anblicken der Natur,
deren es gewiß nicht wenige gibt, ist zweifellos derjenige einer Katze,
die mit ihren Kätzchen spielt oder sie erzieht, der hübscheste."

Edith Carrington

 

 

 

Alternativen in Kombination mit Katzenhaltung

Baden einer Katze
Eine Alternative zur Abgabe einer Katze ist die Kombination von Hypersensibilisierung, das Sauberhalten der Wohnung und das regelmäßige Baden der Katze. Die gesundheitliche Belastung des Allergikers kann durch ein wöchentliches Schaumbad der Katze reduziert werden. Das Tier muss natürlich frühzeitig an diese Prozedur gewöhnt werden. Ansonsten ist der Stress für alle Beteiligten viel zu hoch, da es bei älteren Katzen zu heftiger Gegenwehr kommen kann. Durch das Einschäumen und das abschließende Abduschen sinkt die Konzentration der sich auf dem Katzenkörper befindlichen Allergene.

Raumsprays
Es gibt Raumsprays, welche die Allergene in der Luft spalten, die Anzahl der vorhandenen Allergene in der Luft daher mindern und somit den Allergiedruck für die kranke Person sinken lassen. Erfahrungswerte diesbezüglich liegen uns nicht vor.

Wir suchen ausschließlich Familien für das ganze Katzenleben lang, denn wir möchten nicht, dass unsere Samtpfoten aus Unbedachtheit ihr Zuhause wechseln müssen. Daher bitten wir alle Interessenten für Verständnis in Bezug auf diese notwendigen Untersuchungen durch den Allergologen.

Raumluftfilter haben sich ebenfalls bewährt.

 

gehört nicht zu uns....

 

 

 

 

 

Adoptionstipp: Katzenbabys jeglicher Art (andere Rassekatzen oder Hauskatzen) zeigen bestes Sozialverhalten, wenn sie so viel Kontakt wie möglich zu Menschen in ihrer frühen Kindheitsphase hatten. Bei mangelnder Zuwendung in der Kindheit entspricht auch eine German Rex nicht mehr dem Rassestandard und erfordert von den Adoptiveltern enorme "Aufarbeitungszeit". Man muss in eine seriöse Zucht sehr viel Liebe, Zeit, Arbeit und Geld investieren. Wobei der finanzielle Aspekt nicht der ausschlaggebende Part sein darf! Geld alleine macht keine Katze glücklich...

 

       Jenny vom Hause Jung (German Rex)  mit ihrer Freundin Jazzy (American Curl), 2011

 

 

"Das Leben und dazu eine Katze,
das ergibt eine unglaubliche Summe, ich schwör`s euch!"

Rainer Maria Rilke