Allergikerbericht KV, Januar 2020

 

Der Wunsch nach Katzen als neue Mitglieder unserer Familie war bei meinem Mann schon viele Jahre vorhanden. Mit Katzen aufgewachsen, vermisste er das Zusammenleben oft sehr. Dass auch unsere beiden Töchter im Laufe der Zeit öfter den Wunsch äußerten, Katzen bei uns aufzunehmen, machte es für mich als Allergikerin sehr schwer. Für mich war klar, dass dieser Wunsch wohl niemals in Erfüllung gehen konnte. Bei unterschiedlichen, teils leichten, jedoch auch teils wirklich schwerwiegenden Reaktionen meines Körpers im Sinne von z.B. Juckreiz oder auch deutlicher Atemnot stand ich dem Thema Katzen viele Jahre sehr skeptisch gegenüber.

 

 

Dann habe ich mich auf die Suche gemacht und bin bei meiner Recherche auf die German Rex Katze und Frau Müller-Jung gestoßen. Bereits die Informationen auf der Homepage waren sehr hilfreich und ich habe sofort Kontakt zu Frau Müller-Jung aufgenommen. Nun wurde mein Mann zum Skeptiker.

Da er einige schwerwiegende allergische Reaktionen meinerseits miterlebt hatte, fürchtete er damals, die Hoffnung sei unbegründet und eine realistische Chance auf ein Zusammenleben mit Katzen bestünde nicht.

Nun leben wir jedoch bereits ein Jahr mit unseren beiden Damen zusammen und bis auf leichten Juckreiz in den Augen, und minimalsten Atemschwierigkeiten in den ersten Wochen bin ich vollkommen beschwerdefrei. Wenn ich mir nun die Augen reibe, direkt nachdem ich intensiv die Katzen gestreichelt habe, kommt es zwar weiterhin zu einer leichten Rötung und Schwellung der Augen, aber die Bereicherung, welche unser Leben durch den Einzug unserer beiden neuen Familienmitglieder gefunden hat, ist einfach unbeschreiblich.

Eine Medikamenteneinnahme meinerseits war nur einmal in der ersten Woche nach Einzug unserer beiden Lieblinge nötig.

Ein großes Dankeschön an Frau Müller-Jung für die gute Begleitung aus der Ferne in den ersten Wochen der Eingewöhnung und die hervorragende Erziehung unserer beiden Damen im Vorfeld.

 

KV, Januar 2020